Billiger Zahnersatz aus dem Ausland – eine Alternative?

Was Zahnersatz, wie etwa Implantate, betrifft, sind die Angebote aus dem Ausland oft verlockend. Weniger attraktiv sind jedoch die Risiken, welche diese Zahnersatzbehandlungen für Patienten bergen können.

Immer wieder wagen Patienten, die mehr als den von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlten Zahnersatz wünschen, den Gang ins Ausland: Vor allem Polen, Ungarn oder Tschechien sind beliebte Länder, wenn es um neue künstliche Zähne in Form von Implantaten, Brücken und Co. geht. In der Hauptsache liegt das natürlich an den vergleichsweise günstigen Preisen, mit denen besagte Länder für ihre Zahnersatzbehandlungen werben. Rundum-Sorglos-Pakete, die in Zusammenarbeit mit Reisebüros offeriert werden und für die reibungslose An- und Abreise sowie den Aufenthalt während der Behandlung sorgen, machen das vermeintlich verlockende Angebot oft perfekt.

 

Aber ist billiger Zahnersatz inklusive der dazugehörigen Behandlung aus dem Ausland wirklich eine sichere und qualitative Alternative zur deutschen Wertarbeit aus Meisterlaboren und Zahnarztpraxen? Welche Risiken die Zahnersatzbehandlung im Ausland bergen kann, erklärt Dr. med. dent. Gerald Gaß, Ihr Zahnarzt aus der Eckhauspraxis in Würzburg, am Beispiel Zahnimplantation.

 

Zahnersatzbehandlungen im Ausland bergen Risiken

 

Auch wenn die ausländischen Angebote im Bereich Zahnersatz noch so verlockend sind, müssen sich Patienten, die mit dem Gedanken spielen, für die Versorgung mit Implantaten, Brücken und Co. ins Ausland zu reisen, einiger Risikofaktoren bewusst sein.

 

Zahnarzt Dr. Gaß aus Würzburg weist darauf hin, dass allen voran im Hinblick auf die Qualität der Materialien, aus denen der Zahnersatz im Ausland gefertigt wird, Risiken bestehen. Während die Qualität von Implantaten, Brücken und Co., die in Deutschland Verwendung finden, streng geprüft wird und dementsprechend hochwertig ist, unterliegt Zahnersatz aus dem Ausland weniger strengen Auflagen. Dies kann nicht nur auf Kosten der Langlebigkeit des gewählten Zahnersatzes gehen, sondern auch auf Kosten der Gesundheit des Patienten, zum Beispiel dann, wenn die Materialien nicht biokompatibel sind und Allergien nach sich ziehen.

 

Ähnliche Unklarheiten gibt es auch in Bezug auf die Qualität der Behandlung. In deutschen Zahnarztpraxen, so auch in der Eckhauspraxis in Würzburg, werden beispielsweise künstliche Zahnwurzeln ausschließlich von Spezialisten, die spezielle Aus- und Fortbildungen im zahnmedizinischen Fachbereich Implantologie durchlaufen haben, gesetzt. Welche Qualifikationen die ausländischen Behandler im Bereich der jeweiligen Zahnersatzbehandlungen mitbringen, ob nun ein Spezialist am Werk ist oder nicht, ist oftmals unklar und lässt sich nur schwer beantworten.

 

Einer Untersuchung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz (kurz: MDK) zufolge wird im Ausland zudem nicht selten „übertherapiert“, sprich: Zähne werden mit Zahnersatz wie zum Beispiel Kronen versorgt, die entweder gar nicht oder nur minimal erkrankt sind und eigentlich keiner derartigen Behandlung bedürfen.

 

Ein weiterer Nachteil, der sich für Patienten ergibt, die sich im Bereich Zahnersatz für die günstigeren Alternativen aus dem Ausland entscheiden, ist die fehlende Nachsorge durch den behandelnden Zahnarzt. Nachdem Implantate gesetzt oder Kronen- bzw. Brückenbehandlungen abgeschlossen sind, treten Patienten in der Regel zeitnah die Heimreise an. Das wiederum bedeutet, dass der/die ausländische Zahnarzt/-ärztin, der/die mit den in den jeweiligen Fällen vorliegenden individuellen Besonderheiten der Behandlung vertraut ist, die in den darauffolgenden Wochen notwendigen Nachsorgeuntersuchungen nicht mehr vornehmen kann.

 

Ob Zahnersatz aus dem Ausland oder nicht, bleibt letzten Endes jedem Patienten selbst überlassen. Doch auch wenn die Zahnersatzbehandlung in deutschen Zahnarztpraxen etwas teurer ist als in den ausländischen Praxen, bringt sie vor allem in qualitativer Hinsicht zahlreiche Vorteile für den Patienten mit sich. Gern klären wir, das Team der Zahnarztpraxis im Eckhaus in Würzburg, Sie im Zuge eines persönlichen Gesprächs ausführlicher auf.

 

 ©Guido Vrola /123rf.com