Zahnschmerzen im Urlaub

Die Urlaubszeit naht. Und damit Sie diese in vollen Zügen frei von Zahnschmerzen genießen können, gibt Ihnen Zahnarzt Dr. med. dent. Gerald Gaß aus der Eckhauspraxis in Würzburg einige Tipps.

Die Zeit, in der wir ausgedehnte Sommerurlaube in beliebten Urlaubsländern wie Spanien, Griechenland, Thailand oder die USA machen, liegt unmittelbar vor uns. Man freut sich monatelang auf den wohlverdienten Urlaub, fiebert der freien Zeit, in der man endlich mal entspannen und neue Energie tanken kann, entgegen … und dann bekommt man in dieser vermeintlich schönen Zeit Zahnschmerzen. Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als Zahnschmerzen in einem fremden Land zu bekommen, fernab des heimischen Zahnarztes, dem man vertraut.

 

Und damit die Urlaubszeit auch die schönste Zeit des Jahres für Sie bleibt, sprich, damit Sie keine bösen Überraschungen in Form von Zahnschmerzen erleben, möchten wir, das Team der Zahnarztpraxis im Eckhaus in Würzburg, Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben. Der in der Würzburger Eckhauspraxis behandelnde Zahnarzt, Dr. med. dent. Gerald Gaß, erklärt, wie man Zahnschmerzen im Urlaub effektiv vorbeugen kann und was es zu beachten gilt, falls man trotzdem Probleme mit den Zähnen und dem Zahnhalteapparat bekommt.

 

Dr. Gaß aus Würzburg empfiehlt den Zahnarztbesuch vor dem Urlaub

 

Laut Zahnarzt Dr. med. dent. Gerald Gaß aus Würzburg ist die mitunter wichtigste Vorkehrung, die man für einen Urlaub frei von Zahnschmerzen treffen kann, die, im Vorfeld noch einmal einen Kontrolltermin in der Eckhauspraxis zu vereinbaren. Bei diesem Termin prüfen wir Ihr Gebiss eingängig auf Krankheiten wie Karies, Wurzelkanalentzündungen und Co. und stellen sicher, dass Sie ohne Erkrankungen in den Urlaub fahren können. Das Risiko, im Urlaub Zahnschmerzen zu bekommen, ist somit deutlich minimiert. Dr. Gaß weist daraufhin, diesen Kontrolltermin auf jeden Fall vier Wochen, bevor es für Sie in den Urlaub geht, zu vereinbaren. Falls eine Erkrankung vorliegen sollte, hat das Team der Eckhauspraxis so ausreichend Zeit, diese zu behandeln.

 

Gerade wenn Sie bereits Zahnfüllungen oder -kronen haben und beispielsweise einen Wanderurlaub in sehr hoch gelegenen Regionen der Welt oder einen Tauchurlaub auf dem Meeresgrund planen, sollten Sie Zahnarzt Dr. Gaß & Partner im Vorfeld des Urlaubs noch einmal konsultieren. Wir checken Kronen und Füllungen und stellen so sicher, dass sie nicht defekt sind bzw. dass sie keine Lufteinschlüsse aufweisen, die bei Luftdruck-Unterschieden zu Problemen führen können. Die Zahnschmerzen, die auf diese Weise entstehen, können nämlich sehr unangenehm sein.

 

Im Urlaub selbst sollten Mundhygienemaßnahmen, sprich: Zahn- und Zahnzwischenraumpflege, ebenso gründlich und regelmäßig wahrgenommen werden wie zu Hause. Nur so kann man auf Nummer sicher gehen, dass sich keine Krankheiten ausbilden können.

 

Zahnschmerzen im Urlaub? Was nun?

 

Sollten Sie trotz aller Vorkehrungen, die Sie vor Ihrem Urlaub getroffen haben, doch leichte Zahnschmerzen bekommen, dann gibt es Zahnarzt Dr. Gaß aus Würzburg zufolge einige Verhaltensweisen, mit denen man die Zeit bis zur Rückkehr in die Heimat und zum Besuch des vertrauten Zahnarztes überbrücken kann.

 

Für den Fall, dass Sie während des Aufenthalts in einem heißen Urlaubsland Zahnschmerzen und damit einhergehend eventuell leichte Schwellungen im Bereich des Kiefers bekommen sollten, ist es wichtig, dass Sie fortan die direkte Sonne meiden. Halten Sie sich stattdessen im Schatten oder in klimatisierten Räumlichkeiten auf und verzichten Sie strengstens auf körperliche Anstrengung, heiße Getränke, Alkohol und Zigaretten. Die vom Zahn ausgehenden Schmerzen und Schwellungen können Sie mit kühlen Umschlägen, Kühlpads oder -akkus und im Notfall auch Eiswürfeln lindern. Denken Sie aber unbedingt daran, diese mit einem Tuch zu umwickeln. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es zu Erfrierungen kommt. Althergebrachte Hausmittel wie Zwiebeln oder Gewürznelken bzw. das Gurgeln mit einer Salzlösung können ebenfalls helfen.

 

Sollten Sie im Urlaub mit Zahnfleischentzündungen und/oder Zahnfleischbluten zu kämpfen haben, dann empfiehlt Dr. med. dent. Gerald Gaß das Gurgeln mit entzündungshemmenden Mundspülungen oder Alternativ mit den Hausmittelchen Salbei- bzw. Kamillentee.

 

Sollten Sie leichte Zahnschmerzen, Schwellungen und Co. haben, können Sie mit dem Zahnarztbesuch bis zu Ihrer Rückkehr in die Heimat warten. Sind Schmerzen, Schwellungen und Zahnfleischbluten stärker oder werden gar von Fieber begleitet, dann sollten Sie Zahnarzt Dr. Gaß aus Würzburg zufolge unbedingt noch während Ihres Urlaubs einen Zahnarzt vor Ort aufsuchen. Das Gleiche gilt auch bei ausgeschlagenen Zähnen infolge eines Unfalls.

Zahn-Und-Munderkrankungen